Mittwoch, 17. Februar 2010

Gleich 3 Paar Socken...

 

.... wurden in den letzten Tagen fertig und heute wollten sie alle vor die Kamera. Als erstes Paar ist hier


 
"Rosenzöpfchen"
Sport-Socke, 80/20 Schurwolle, Polyamid, 100 g / 280 m, selbst gefärbt
Gr. 37/38
Beginn mit Hippezippes Minirüsche, 48 M, Nadeln 2,75
Hufeisenferse ganz verstärkt mit versetzten Hebemaschen
Sternchenspitze, Verbrauch 60 g
Nachtrag: werden in Grösse 40 geändert und sind vergeben

Als ich dieses schöne Muster bei Hilda gesehen habe, musste ich gleich diesen Strang in altrosa wickeln und zu Beginn die Minirüsche stricken. Farbe - Rüsche - Muster, das alles zusammen finde ich passt einfach super, dazu noch den Namen des Musters: Rosenzöpfchen. Wieder einmal ein Paar auf Reserve....




Ein weiteres Paar wartete auch auf die Fotosession....


"Abendhimmel"
Seide/Merino superwash/SeaCell, 51, 29, 20 %, selbst gefärbt
Gr. 38/39
60 M, Nadeln 2,25
Herzchenferse verstärkt mit Hebemaschen
Muster, eigene Idee, mit 10 cm kurzem Schaft
stumpfe Bandspitze, Verbrauch 57 g
Nachtrag: dieses Paar ist bald an anderen Füssen




 
So zwischdurch muss ich etwas neues ausprobieren, auch beim Färben. Es könnte ja sonst noch langweilig werden!!! Als dann das gefärbte Garn trocken war kam es gleich auf die Nadeln um die Wirkung zu testen. Zuerst wollte ich einen ganz edlen und schlichten Socken ohne ein Muster, einfach glatt rechts, stricken.


(Bild fehlt leider!)
"Stei-Gärtli"
 Seide/Merino superwash/SeaCell, 51, 29, 20 %, selbst gefärbt
Gr. 38/39
64 M, Nadeln 2,25
Schaft 18 cm hoch,
Herzchenferse glatt rechts,
Schleudersternspitze stumpf, eigene Idee
Verbrauch 70 g

Nach den ersten Runden kam zwischen den Ringel die rote Farbe und brachte mich auf die Idee, ein Muster nach der Farbe zu stricken und nicht ein Musterrapport! Das war total spannend zu stricken und dieses Paar war innert kürzester Zeit fertig gestrickt. Immer wenn das Garn in Rot wechselte, strickte ich eine Hebemasche und dazwischen 2 Maschen links, die nächste Runde dann deckend, und sonst alles glatt rechts. Das brachte mich auf die Idee mit dem "Stei-Gärtli", weil es für mich jetzt so aussieht, wie die ersten zarten Blüten in einem Stein-Garten. Ich denke, das ewige Weiss in meiner Umgebung habe ich langsam satt und sehne mich nach ersten zarten Veränderungen.











Dieser grosse Beitrag musste nun sein...

Ganz herzlich möchte ich mich für eure vielen Kommentare und Reaktionen bedanken. Es ist wirklich interessant zu erfahren, dass durch das WWW plötzlich alles so nah ist und ich so nette Kontakte knüpfen konnte. Auch freut es mich besonders, wenn die eine oder andere Leserin durch meine Beiträge und Bilder sogar anfangen, wieder selber zu stricken (ja, ja, liebe Katja!). Da bin ich auch gerne bereit zu helfen wo ich nur kann. Also dann bis bald und liebe Grüsse an alle. 




 

Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...