Mittwoch, 23. Juni 2010

Erstes Treffen


Wir zwei Bloggerinnen, bora, kirschkernzeit, und ich wollten uns kennenlernen. Gut miteinander abgesprochen, die Adresse beim Navigationsgerät eingegeben, fuhr ich nach dieser Anweisung zu bora. Eine Viertelstunde zu spät, klingelte ich an der Haustüre und da war bora, auf dem Arm ihre kleine Tochter. Dann ergab sich ein Wort dem anderen und trotzdem sprachen wir kaum über's Stricken oder Handarbeiten! Wer mehr erfahren möchte, liest bei bora weiter, sie beschreibt wie üblich alles bestens.

Ganz zufrieden und entspannt fuhr ich übers Land nach Hause, ohne Autobahn, und genoss den Nachmittag nochmals in Gedanken. Bora in Realität - das ist genau die interessante und liebswerte Frau, wie ich sie mir auch hinter ihren Blogbeiträgen vorgestellt habe. Ganz herzlichen Dank, liebe bora und ich freue mich auf ein nächstes Mal.

Sonntag, 20. Juni 2010

Fusswärmer


selbst gefärbte Sockenwollreste
Gr. 41
Nadeln 2,5
krauses Drehbündchen, Ewa Jostes "Der geniale Socke Workshop", S. 31, mit 64 Maschen
Muster: 5 rechts, 1 links, mit 60 Maschen
mit Hebemaschen verstärkte Herzchen-Ferse


  



So zwischendurch sind die entstanden, bei unseren Temperaturen doch nicht abwegig - oder?
Die Idee, die Farbenwechsel ohne krasse Übergänge zu stricken,  finde ich interessant und spannend zu stricken. Beide Socken strickte ich gleichzeitig und so konnte ich die Farben etwas selber einteilen, je nach WolleRest. Das Drehbündchen mit vier Maschen mehr zu stricken war eine gute Entscheidung, es ist gerade richtig in der Weite und spannt nicht.



Dann strickte ich auch für kleine Füsse, damit diese nicht mehr frieren müssen! Es war heute früh gerade einmal 6°.  Nein, nein, ich werde auch nicht Grossmutter (oder weiss wenigstens nichts davon)! Es macht mir einfach Freude, zwischendurch Kleineres zu stricken.





Baby-Socken
selbst gefärbte Sockenwolle, 60 % Schurwolle, 20 % Bambus, 20 % Seide







Mädchensöckli, ca. 1 Jahr
selbst gefärbte, handgesponnene Sockenwolle,
70 % Schurwolle, 30 % Polyamid

Jetzt wünsche ich allen einen gemütlichen Sonntagabend und freue mich auf Morgen......


Empfohlener Beitrag

In die Höhe

Schon länger liegt diese Arbeit im Strickbeutel und ich bin davon einfach nicht überzeugt, dass es für mich tragbar wird. Mit fast 400 Masc...