Samstag, 8. Januar 2011

Blender Socken fertig (2)






"Blender-Socken", Gr. 38
Rest-End KAL, Ravelry
60 Maschen, Nadeln 2,5


Da musste ich gestern Abend noch ribbeln. - Ja, das kommt davon, wenn man nicht aufhören kann. Es hat solchen Spass gemacht und vor allem wollte ich unbedingt die leuchtenden Farben so weit wie möglich im Fuss nach vorne ziehen, was mit diesem Hebemuster gelungen ist.

Muster:
1. Runde: *5 M links, 1 M rechts*
2. - 5. Runde: *5 M rechts, 1 M abheben*
6. Runde: 2 M links, *1 M rechts, 5 M links*, enden mit 3 M links
7. - 10 Runde: 2 M rechts, *1 M abheben, 5 Maschen rechts*, enden mit 3 M rechts
Zwischen * zu * wiederholen und das Muster mit Runde 1 oder 6 beenden.

Von der Grösse her ist es eher 37, also bei mir spannen sie etwas und so deshalb gebe ich diese zur Adoption oder für einen Tausch frei? Das wäre auch schön. Nun bin ich gespannt, was ihr für Ideen habt und ob sie schon bald andere Füsschen wärmen werden.

Dann stelle ich noch meine kürzlich gestrickten Sockenpaare vor.



Über den Tellerrand geschaut

In letzter Zeit verstrickte ich einige schöne Strangen Wolle, alle aus anderen Gefilden und nicht von mir gefärbt. Es schadet gar nichts, einmal "über den eigenen Tellerrand" zu schauen, oder andere Kost zu probieren, wie es so schön heisst.


Material: "hey dude" von stimpylab, Gr. 38
80 % Merino, 20 % Nylon
60 Maschen, Nadeln 2.5
Bumerangferse mit Wickelmaschen, verstärkt mit Hebemaschen
stumpfe Bandspitze mit Hebemaschen

Der Strang gefiel mir so sehr, und ich versuchte drei verschiedene Varianten, aber die Farben wollten nicht so wie ich es gerne gesehen hätte und es lohnte sich nicht ein Muster zu stricken. So schaffte ich es einmal sogenannte Stinos zu stricken und das Paar habe ich schon getragen. Dafür musste ich eine andere Ferse versuchen: Auch das geht...., eine Bumerangferse mit Hebemaschen. Diese Art, habe schon gelesen, werde nicht schön und ergebe gerne Löcher bei den Wendemaschen. Es geht.... ! Und trotzdem, so oft werde ich diese Ferse nicht mehr stricken. Es ist ein sehr weiches Garn und lies sich super verstricken.


Material: "Regen auf Regentag" von Opal Hundertwasser
 Gr. 38
75 % Schurwolle, 25 % Polyamid
64 Maschen, Nadeln 2,25, KnitPro
Drehbündchen
Herzchenferse, verstärkt mit Hebemaschen
Bandspitze, verstärkt mit Hebemaschen
kleines Strukturmuster

Diese waren schnell fertig und sind auch in meiner Schublade gelandet. Wunderschöne Wolle, sehr gute Qualität, das spürte ich schon beim Stricken.




Opal "Maskenball", Farbe 3001
75 % Schurwolle, 25 % Polyamid
Nadeln 2,25 KnitPro
70 Maschen





Muster: "REIMS", von Alyson Johnsen 
aus dem Buch: Sock club von Charlene Schurch and Beth Parrott

Sock Club: Join the Knitting Adventure






Ferse: die verstärkte ich innwendig,
Spitze: stumpfe Bandspitze mit Hebemaschen
Verbrauch: 80 g



Sehr schön zu strickendes Muster und das werde ich bald wieder auf die Nadeln nehmen. Trotz farbiger Wolle finde ich, das Muster kommt gut. Das ist das erste fertige Paar im Jahr 2011.



NORO Kureyon Sock Yarn, Farbe S 255
70 Wolle, 30 % Nylon, 100 g / 420 m
Nadeln 2.5, KnitPro
60 Maschen
Drehbündchen, jede 4. Masche
Muster: jede 4. Masche links
Herzchenferse mit Hebemaschen
Bandspitze

Das ist mein zweites Paar aus NORO Wolle. Am Anfang ist das Stricken gewöhnungsbedürftig, aber nicht unangenehm. Die Farbverläufe sind einfach toll und die Herstellung schätze ich sehr an diesem Garn.

Nun denke ich ist es genug für heute, auch wenn es noch mehr zum Zeigen hätte....!


Begrüssung

Dann begrüsse ich ganz herzlich die vielen neuen Leser. Schon bald sind es 200, und das bringt mich fast in Verlegenheit. Es freut mich sehr, wenn ihr bei mir Anregungen findet für unser schönes Hobby. Nun wünsche ich allen ein schönes Wochenende und ich wetze jetzt die Nadeln.....  für neue Projekte.





 
___________________________________



Donnerstag, 6. Januar 2011

Blender



Soweit bin ich mit meinen "Blender-Socken". Es macht so viel Spass die Farben zu kombinieren - zu einem neuen Ganzen. In der Gruppe RestEnd von Ravelry werden viele tolle Sockenpaare aus Resten entstehen. Mir macht es so viel Spass, aus meinen gefärbten "Socks blanc" Resten und dem uni Dunkelrot ein neues Paar zu stricken. Damit ich nicht jeden Garnwechsel aufschreiben muss, stricke ich beide gleichzeitig.

Material: 75/25 % Schurwolle/Polyamid, 420 m / 100 g
von Schoppel, handgefärbt, Socks blanc
Nadeln 2,5
Hebemaschenmuster, eigene Idee


__________________________________________






Mittwoch, 5. Januar 2011

Tassenteppich oder Mug Rug






Das Tassenteppich Fieber hatte mich schon vor Weihnachten gepackt, und so musste ich dem Drang nachgeben und auch einige nähen. Ob auf einem Holz- Stein- oder Bürotisch, - mit oder ohne Teller (die gelbe ist eine kleine Espressotasse), es ist eine angenehme Sache. Die einen sind schon verschenkt, und die zwei in der Mitte sind bei mir geblieben. Bestimmt nähe ich noch mehr davon.

Nur für diejenigen, die noch keine Mug Rugs gesehen haben, es sind kleine Quilts, ca. 15 - 20 x 23 - 28 cm gross. Also keine Tischsets, nur gerade so gross, dass eine Tasse oder Becher, und ein Stück Kuchen oder ähnliches Platz darauf finden. Gut, da ich keinen Kuchen esse !!!! und anständig Kaffee trinke, sind sie seit Weihnachten täglich im Gebrauch und die Wäsche ist noch nicht nötig.



Eine kleine Taschentuchhülle: Rote Stoffe, sind mit lila Garn gequiltet und ist verschenkt.


Diese Blockhülle ist auch an Weihnachten in ein anderes Haus gezogen. Die einzelnen Stoffstreifen klebte ich mit Fliesofix auf eine starke Einlage. Dann stickte ich mit Glanzfaden "freihand" darüber und nachher wurden auf der Rückseite dann die Innentaschen angebracht. Rundherum zweimal mit grossem Zickzackstich das ganze versäubert und gleichzeitig die drei Teile so verbunden. Für den Verschluss machte ich mit der Nähmaschine eine Kordel und nähte Glasperlen daran, die von Kindern in Afrika hergestellt (Glas Recycling) und bemalt wurden.


Innenansicht mit A4 Block





Verschlussdetails

Gestrickt habe ich natürlich auch, aber davon werde ich später eine Auswahl treffen müssen und später mehr darüber berichten und zeigen.

Auch wenn es bitterkalt ist, bin ich oft draussen unterwegs. Deshalb hier ein Bild von der letzten Schneewanderung.


Bis bald......und ganz herzlichen Dank für all eure guten Wünsche.





_____________________________________________



Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...