Freitag, 14. Oktober 2011

Laceless und Herbstkleid

Wie angekündigt zeige ich euch, was ich den Sommer lang so getrieben habe.


Herbstkleid, Tunika

Material: 250 g Garnstudio Drops Lin, natural
Nadeln 5.5




Mitte September hatte ich dieses Kleid (Tunika) fertig gestrickt. Es war ja richtiges Sommerwetter und so kam es gerade noch zum Einsatz.

Mit Nadeln Gr. 5.5 ging es relativ rasch voran und ich strickte in einer grössen Grösse (L), damit es weiter und länger wurde. Obwohl ich den Armausschnitt kleiner machte, wurde er durchs Tragen wieder etwas zu gross, und zieht sich noch mehr in die Länge. Ich habe ja noch Material, vielleicht häkle ich da nochmals rund herum an.

Während des Strickens haben mich die Fusel des Garns in der Nase gekitzlt und auf auf dunklem Stoff sieht man die Leinen-"brösmeli" (deutsch = Krumen?) sehr gut. Alles in allem kein Kleid für den grossen Auftritt, zuhause und im Garten reicht es jedoch... :-).




Diesen Schal strickte ich mit Freuden. Die ersten Querrippen dauerten seine Zeit, musste man doch nach wenigen Maschen immer wieder wenden. Es hat sich jedoch gelohnt und ich bin ganz zufrieden mit dem tollen Teil. Es lässt sich sogar auf ganz verschiedene Weise tragen, sogar um die Taille gebunden.



 Material: Kaschmir/Seide, 65/35 %, Swiss Mountain Silk
selbst gefärbt
Nadeln 3.5
160 x 24 cm
Anleitung hier bei Ravelry






________________________

Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...