Montag, 16. April 2012

Tassenteppiche - Mug Rug

Resteverwertung und Übungen oder auch Farbstudien, seien es Techniken oder das Freihand-Quilten, wenn daraus noch Nützliches entsteht, ist das doch wunderbar. Auch als Geschenk werden sie immer gerne angenommen, diese kleinen Untersetzer, so sind auch diese schon wieder verschenkt.
Diesmal musste es passend sein in rot und schwarzen Stoffen.

Kurz beschreibe ich hier, wie ich diese gemacht habe:



Zuerst Stoffe ohne Lineal in leichte Kurven geschnitten und zu einem grösseren Teil zusammen genäht.



- Flies unterlegt und (mit versenktem Transporteur) gequiltet, mit rot, gelb und violettem Stickgarn



 


- Vorder- und Rückseite






Das Ganze habe ich dann in vier gleiche Teile geschnitten und mit einem schönen Rückseitenstoff verstürzt. Rund herum steppte ich diesmal alle Ränder mit einem Zierstich ab.





Es sind etwas viele Bilder für diese Kleinigkeit, ich weiss. Danke für eure Geduld. Für mich ist es eine schöne Erinnerung, denn ich habe sie mit viel Liebe hergestellt und mir gefallen sie.


Wie oben schon geschrieben, bin ich wirklich wieder mehr an der Nähmaschine und diese Tassenteppiche sind die Vorbereitung auf Grösseres....... da bin ich jetzt am Zeichnen und vorbereiten.


___________________________

Empfohlener Beitrag

Alles geniessen

Oft dauert es eine Weile, bis ich mich für ein neues Strickprojekt entscheiden kann. Aber als ich diese Anleitung gesehen habe, ging es ...