Donnerstag, 14. Februar 2013

Drachenschürzen


Diese beiden Schürzen nähte ich für ein Geschenk. Es werden schon bald zwei liebe Küchentiger, oder Küchen-Drachen :-), sich in meiner Küche an den Herd stellen und für mich und meinen (nicht kochenden) Mann bestimmt etwas Gutes kochen. Den Stoff mit den Drachen bekam ich von diesen beiden geschenkt, es war eine sehr wenig gebrauchte Bettwäsche Garnitur. Da den beiden die Drachen gefallen, kam ich auf die Idee. Für die Träger und Bindebänder machte ich das Schrägband selber, was am meisten Zeit benötigte.


Diesmal liess ich zwei sehr lange Bindebänder dran, so können die Schürzen auch vorne zugebunden werden.

Ich wünsche allen einen schönen Valentinstag.

Brigitte

___________________________



Mittwoch, 13. Februar 2013

Karten - und eine Mütze für mich


Diese auf Filmoplast aufgeklebten Streifen aus Stoffresten warten schon länger auf ihre Verarbeitung.

 
Da habe ich Vliesline darunter gebügelt und dann mit den verschiedensten Zierstichen überstickt.

So sind einige Karten entstanden. Die letzte, weisse Karte ist aus verschiedenen Seidenstoffen, was nur schlecht zu fotografieren ist. Bei zweien habe ich die Ränder abgebrannt. Die Produktion geht weiter, es macht so richtig Spass.


Dann musste zu meinem gezopften Halsschmeichler noch eine Mütze her. Ob ich ein Mützengesicht habe oder nicht, ist mir egal, ich habe einfach gerne warm. So eine "slouchy" Mütze musste es diesmal sein und als Vorlage nahm ich das Star Crossed Slouchy Beret von Natalie Larso. Natürlich ist mein handgesponnenes Kaschmirgarn viel dünner und trotzdem wollte ich die gleicher Art von Zopfmuster auch in der Mütze stricken. Mit 3 mm Nadeln und 108 Maschen zu Beginn, mit doppeltem Bündchen, dann Zunahmen bis 162 Maschen, ist mir die Form gelungen, genau so wollte ich sie haben.  


Es ist noch recht schwierig, den eigenen Kopf vor dem Spiegel und erst noch im richtigen Licht, zu fotografieren. Wie die Mütze angezogen aussieht, erkennt man jedoch auch so.

Ich konnte die Nadeln nicht mehr ruhen lassen, bis die Mütze fertig war. Nun habe ich wirklich für mich ein wunderbares Set, es ist ja auch aus dem selbst gefärbten und gesponnenen Arty Garn, Kaschmir/Seide, und fühlt sich traumhaft an und ist sicher auch warm.

hier das Set

Es bleibt immer noch ein Rest von diesem Garn und da fällt mir sicher noch etwas dazu ein.


________________________


Empfohlener Beitrag

Alles geniessen

Oft dauert es eine Weile, bis ich mich für ein neues Strickprojekt entscheiden kann. Aber als ich diese Anleitung gesehen habe, ging es ...