Mittwoch, 17. Juli 2013

Ich kann es nicht lassen

So zwischen meinen Pflichten, oder kleineren Wanderungen, kann ich es nicht lassen und muss/darf meine Hände fast dauernd beschäftigen.

Also - ohne grosse Umschweife, damit ich hier nicht gar arg ins Hintertreffen komme, zeige ich euch, was im Tun ist.

 "Einhundertelfi" ist vergeben!
Das ist ein wunderbar weicher Strang geworden und auch farblich finde ich diese hellen Töne sehr schön. Den Namen für diesen Strang hatte ich schnell gefunden, auf der Waage zeigte es genau 111 g an und so kam es. Wenn nicht bald jemand laut danach ruft, (wird er in meiner Vorratskiste verstaut (weit unten, es hat fast kein Platz mehr).)- meine Schwester hat "hier" gerufen und ihn bekommen!


Diese Seide wartete auch schon länger und wurde einmal zwischen Pakete einpacken (mein Ausverkauf geht weiter) angesponnen. Wahrscheinlich wird das ein tolles Garn für einen Zwirn, vielleicht dafür:

Spinning batts - Phat Fiber - Celtic - 100g - HAFGAN :
50% Merino, 10% Faux Cashmere, 10% Tencel, 10% Tussah silk, 10% Firestar
gefunden hier: nunoco Shop

Jaaaaa, auch ich kann es nicht lassen, obwohl noch genug da ist. Aber diese Batts musste ich einfach haben und so kamen sie vorgestern bei mir an. Sind die nicht wunderschön? Gut, ein Batt (50 g) ist schon versponnen..... :-), darüber später mehr.

Oh ja, auch gestrickt wird noch und es wurden wieder fingerlose Handschuhe gewünscht. Wie schön ich es habe, in meiner Kiste mit handgesponnenen Garnen fand sich auch die gewünschte Farbe, ein ganz helles, fast silbriges Grau.

"Hanni"
Muster: eigene Idee

Auch hier fand ich schnell einen Namen, "Hanni". Sie sind auch für Hanni gestrickt und sie wünscht sich immer auf diese Art Handschuhe. Die Länge über den Fingern lässt sich nach vorne klappen, so dass schon fast die ganze Hand gut eingepackt ist. Von diesem Garn hat es auch noch in meinem Vorrat.

Genug für heute. Jetzt wird der Salat gerüstet, den ich heute früh im Garten geerntet habe und die Kräuter müssen noch verarbeitet werden.

________________________

Montag, 15. Juli 2013

Babydecke in gelb

 


"Babydecke in gelb" , 93 x 93 cm

Es soll schon wieder :-) ein Juli-Kind werden und so durfte ich im Auftrag für dieses Baby eine Decke nähen. Erst wenn es geboren ist, erfahre ich noch den Namen und darf den dann auch noch irgendwie auf die Decke bringen. Nein, es ist nicht für mein Enkelkind, Oma bin ich (noch!) nicht.


Es dürfe kein Rosa und kein Blau enthalten, da das Geschlecht des Babys noch nicht bekannt ist. So ganz einfache Quadrate, 17 x 17 cm gross, in warmen gelb-roten Farben, dazu das Grün als Akzent, das hat mir dann gefallen.

Zum Freihand-Quilten bin ich schon etwas aus der Übung, also schaut nicht so genau hin. Zudem verwendete ich ein recht dickes Vlies dazwischen, und das erleichterte das Ganze nicht gerade. Der kleine Erdenbürger/in wird mir die Schlenker sicher verzeihen :-). Die doppelte Einfassung nähe ich auf der Rückseitenoch am liebsten von Hand um. Diese Arbeit war dann gestern Nachmittag sehr angenehm unter dem Sonnenschirm.

So kam es, dass ich nochmals eine Babydecke in Auftrag bekam. Es ist ein Ende-Juni-Mädchen, also muss ich mich beeilen, dass die Kleine dann nicht schon herum krabbelt und die Decke zu klein wäre (oder ich eine grosse Decke nähen müsste/dürfte).

 Rückseite

Geniesst die sonnigen Tage!

_________________________________________________

Empfohlener Beitrag

In die Höhe

Schon länger liegt diese Arbeit im Strickbeutel und ich bin davon einfach nicht überzeugt, dass es für mich tragbar wird. Mit fast 400 Masc...