Donnerstag, 11. Februar 2016

K E I N E Teilnahme an der Ausstellung

Ich bin mit all meinen Sachen wieder zuhause. Von der Ausstellung musste ich mich zurück ziehen, da vom Organisator ein totales Missverständnis war. Es tut mir richtig leid für all jene, die mir ein Besuch zugesichert haben, oder die gerne die Reise unternommen hätten. Ich werde Morgen noch per Telefon und Mail alle versuchen zu erreichen, und es tut mir echt leid.

Enttäuscht bin ich sicher und geärgert habe ich mich auch, ja bestimmt. Wie das passieren konnte? Der Veranstalter hatte keinen blassen Dunst, was ich ausstellen werde, obwohl ich entsprechende Unterlagen eigereicht hatte und ich ja durch ein Gremium ausgewählt wurde. Ich hätte aus Platzgründen kein einziges textiles Bild (für die Wand!) zeigen können. Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen und den Fall zu den Akten legen. :-)

Dieses Bild hier zeige ich euch, obwohl das schon lange nicht mehr bei mir ist, und mir nun einfach danach ist. Es hat einen schönen Platz gefunden. Die selbst gefärbten Stoffe und der Mittelteil entstand aus ganz verschieden Techniken und der schwarze Hintergrund ist ein 5 mm dicker Filz.


"Du und ich", 60 x 40 cm  


„FÄDEN VERBINDEN FRAUEN“

Begleitinfo

Die schön bestickten Quadrate von

SHERIFA (oben und unten) und
SARGONA (Mitte)

stehen für mich im Mittelpunkt. Mit meiner Art zu Sticken wollte ich die afghanischen Motive unterstreichen, ergänzen und verbinden. Die Muster der beiden Frauen sind auch mir vertraut. Während der Arbeit entstand eine Nähe und auf dem selbstgefärbten Stoff links und rechts sind zwei Frauen zu erahnen, deshalb der Titel „Du und ich“. Unsere Verbindung ist die Stickerei. Obwohl meine Möglichkeiten und Vorlieben mit Fäden umzugehen anders sind, ergibt es eine Einheit. Wenn durch meine Kreation die afghanischen Frauen und die Freude am textilen Schaffen unterstützt werden können, ist mein Ziel erreicht.

Brigitte Kälin



Das waren zwei der drei Quadrate, von afghanischen Frauen gestickt, die bei diesem Wettbewerb eingearbeitet werden mussten.  


______________

Montag, 8. Februar 2016

Bevor ich verreise

Bevor ich einige Tag weg bin, möchte ich hier noch einiges hinterlassen - ohne viele Worte.


Schon länger warteten diese vier Hexagons (Kante 1.5 cm) auf ihre weitere Verarbeitung.


Jetzt wurden daraus vier Täschchen mit Kordelzug.


Das Innenfutter (BW) ist blumig....!

Farbe: Rainbow 218, grün-grau, von Elfenwolle

Verzwirnt zweifach und auch hier GRÜN...

100 g / 260 m

Der Strang ist noch nicht ganz trocken, die Länge weiss ich auch noch nicht, was mir jedoch gelungen ist, einmal ein NICHT zu dünnes Sockengarn zu spinnen. Ich musste mir schon viel Mühe geben und dieses Mal wird es endlich etwas dickere Socken geben. Ohne Bodenheizung merke ich jetzt, werde ich sie sehr mögen.


Und gleich noch ein Übertopf ist kreiert und mit Freude hergestellt worden. In GRÜN - natürlich.


Ein Detail...  und dabei kann ich alles rund herum vergessen, sogar die Zeit :-).


Auch das Gäste-Buch ist bereit. Hier verwendete ich Reste von bedruckten Stoffen.


Hier können dann die Besucher einige Worte hinterlassen, das würde mich sehr freuen.



Und gleich noch ein Gruppenbild - das hoffentlich bei euch auch ein Echo auslöst. :-) :-)

An der Ausstellung bei Aareblumen werde ich persönlich von Freitag bis Sonntag, 12. - 14. und sicher 20. und 21. Februar 2016 anwesend sein. Ob ich wohl aufgeregt bin?? Ich verabschiede mich für einige Zeit und freue mich sehr auf einige von euch.


__________________________

Empfohlener Beitrag

Alles geniessen

Oft dauert es eine Weile, bis ich mich für ein neues Strickprojekt entscheiden kann. Aber als ich diese Anleitung gesehen habe, ging es ...